Schlagwort-Archiv: vegetarisch

Frohe Weihnachten und ein Ausblick auf 2017

Frohe Weihnachten, ein Ausblick auf 2017

Frohe Weihnachten

Die Aroma Station wünscht frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Wir machen vom 24.12. bis 09.01. Ferien, sind ab 10.01.2017 wieder da, dann u.a. mit:

Kochevents und Catering

Ein kleiner Ausblick auf köstliche und ausgefallene Kochevents für Genießer – egal, ob geübt oder ungeübt an Herd und Kochlöffel. Wir starten mit „Kochen für Verliebte“ am 14.01. (Anmeldungen per email sind auch während unserer Weihnachtsferien möglich), „Teatime!“ am 28.01. und „Energiebällchen und Müsliriegel“ am 04.02.2017. Ausführliche Beschreibungen finden Sie auf unserer Event-Seite. Auch in 2017 übernehmen wir wieder vegetarische und vegane Caterings. Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Angebot zusammen, zugeschnitten auf Sie und Ihre Gäste. Und natürlich können Sie auch weiterhin unsere Räume samt Küche für Ihr privates Event mieten.

Mittagstisch

Noch ein Ausblick! Freuen Sie sich ab 10.01. wieder auf unseren vegetarischen / veganen Mittagstisch, für den wir wieder einige köstliche Überraschungen ausgetüftelt haben. Soviel können wir schon verraten, er wird zumeist aus mehreren kleinen Gerichten bestehen, die man entweder einzeln genießen oder nach Belieben kombinieren kann.

Vegane Schokolade aus eigener Herstellung

Ab März neu: vegane Schokolade aus eigener Herstellung. Außerdem Schokoladenkurse im Rahmen unserer Kochevents (und zwar am 11.03., 08.04., 21.10.). Schweben Sie mit uns in den (veganen) Schokoladenhimmel!

Und sonst? Ausblick und Einblick

Bei uns erwartet Sie beispielsweise ausgesuchte Feinkost u.a. aus Sannes Kräuterküche von der Schwäbischen Alb, Porridge von 3Bears aus München (bekannt aus der Sendung Galileo), ausgesuchte Öle, Essige, Gewürze, Salze und natürlich bester Kaffee  und schönes Zubehör von Masterbean. Isabella Stadler von Masterbean verzaubert Sie auch 2017 u.a. wieder mit orientalischem Mokka, den sie in handgefertigten Kännchen, sog. „Cezve“, auf einem mit heißen Sand gefüllten Ofen zubereitet. Passt übrigens toll mit der veganen Schokolade zusammen… Termine geben wir rechtzeitig bekannt!

Kommen, gucken, genießen – es gibt noch einiges mehr!

Kochevent: Partybuffet – vegetarisch und vegan

Hummus mit rosa Pfeffer

Hummus mit rosa Pfeffer

Sie hat schon begonnen, die Zeit von Partybuffet, Häppchenteller, Abteilungsessen. Die einen verbringen den fröhlichen Abend im Restaurant, die anderen treffen sich direkt in der Firma oder genießen bei Freunden. Grillen im Freien fällt bei unseren heimischen Temperaturen ja eher flach (oder ins Wasser), so dass man die Qual der Wahl hat zwischen Menü und Buffet – à table oder selbst bedienen.

Menüvorschläge präsentieren wir u.a. in unserer Veranstaltung „Kochen für Verliebte“ im Januar. Köstlichkeiten für kalt-warme Partybuffets bereiten und schlemmen wir am Samstag, 19.11.2016 ab 17.00 Uhr beim Kochevent

Partybuffet – vegetarisch und vegan

Es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Köstlichkeiten jenseits der allgegenwärtigen Schinkenröllchen, Lachsbrötchen, Vitello Tonnato-Platten und Mini-Schnitzelchen. Glauben Sie nicht? Mit unseren Genussideen bereichern Sie garantiert jedes kalt-warme Partybuffet! Kleine Auswahl gefällig?

  • Immer ein Renner: Hummus mit geräuchertem Paprikapulver zu gerösteten Auberginen oder als Füllung von Pfannkuchenschnecken.
  • Mit pikanten Blätterteigtaschen im Miniformat lassen sich von süß bis pikant die tollsten Kombinationen kreieren.
  • Typisch spanisch, herzhaft und kräuterfrisch sind dicke Bohnen in Weißwein oder Sherry, serviert in kleinen Schalen.
  • Auf jedem Buffet gefragt: unsere veganen Hackbällchen!
  • Und immer eine Sünde wert: herzhafte Brothäppchen und -türmchen, z.B. mit hausgemachter Kürbisbutter oder Avocadocreme und garniert mit etwas Rohkost und/oder Früchten. Hingucker und Gaumenschmaus gleichermaßen.

Appetit bekommen? Ran ans Buffet! Alle Rezepte sind vegetarisch, teilweise vegan.

Preis: pro Person 59,00 € (Zweierkarte 50,00 € / Person)
Termin: Samstag, 19.11.2016 von 17.00 h bis 20.00 h.
Anmeldung und Vorkasse erforderlich.

Auf einen Blick

Alle Kochevents auf einen Blick finden Sie auf unserer Event-Seite. Köstlich geht es weiter mit Spekulatius backen und einer süßen Gewürzparade am 26.11.2016. Pikante Gewürzmischungen rösten, mörsern und mischen wir am 10.12.2016 – eine schöne Gelegenheit Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche vorzubereiten! Und als Vorbereitung für den Weihnachtsabend hilft unsere Dessertküche am 03.12.2016. Wir sehen uns?

Übrigens vermieten wir unsere Räume samt Küche auch für private Veranstaltungen und Kochvergnügen!

Tapas!

Auch 2016 werden wir Sie kulinarisch mit köstlichen Kleinigkeiten aus aller Welt verwöhnen, diesmal unter dem Motto „Tapas“.

Keine Angst, wir wollen Sie nicht mit einer einzelnen Olive zum Mittagessen abspeisen. Tapas ist zunächst einmal der spanische Sammelbegriff für herzhafte Häppchen, die man in der Regel zu einem Sherry, einem Glas Weißwein oder einem frisch gezapften Bier zwischen Mittag und Abend genießt. Denn in Spanien kann die Zeit zwischen diesen beiden Mahlzeiten ziemlich lange sein. Wer nicht gerade eine stramme Diät hält, wird unter dieser Leere ziemlich leiden.

Tapas-Legenden

Legenden zufolge ist dies übrigens auch eine mögliche Erklärung zum Ursprung dieser wundervollen Magenfüller. Das dem Weine nicht abgeneigte Volk Spaniens des 16. Jahrhunderts sollte laut einem königlichen Dekret Philipp III. vor Trunkenheit bewahrt werden. Daher durften alkoholische Getränke nur noch zusammen mit Häppchen serviert werden.
Eine andere  Legende geht sogar bis ins 13. Jahrhundert zurück. Sie besagt, dass der kastilische König Alfonso X. mit Wein und kleinen Häppchen nach einer Krankheit schnell wieder gesund wurde. Diesen unerwarteten Genesungserfolg nahm er zum Anlass, den Wirten zu befehlen, gemeinsam mit dem Wein grundsätzlich kleine Speisen aufzutischen. Das Volk sollte schließlich fit und arbeitsfähig bleiben.
Auch sehr nett ist die Geschichte, die sich mit dem Wortstamm befasst. Tapa heißt nämlich auch Deckel, tapar bedeutet abdecken. Im Andalusien früherer Zeiten soll ein findiger Gastwirt auf die Idee gekommen sein, Gläser mit kostbarem Sherry mit Brot- oder Käsescheiben abzudecken und so vor lästigen Fliegen zu schützen. Mit dem Sherry wurde auch das Deckelchen verzehrt und das Appetithäppchen war geboren.
Vermutlich verdanken wir die Tapaskultur aber dem Einfluss der Mauren, die bekanntlich über viele Jahre ihre Spuren in Spanien hinterließen. Denn auch in Nordafrika ist die Sitte kleine Gerichte miteinander zu teilen seit Jahrhunderten weit verbreitet.

Tapas aus aller Welt

Und so können wir wunderbar an unsere kulinarische Weltreise, zu der wir 2015 aufgebrochen sind, anknüpfen. Mehr als 20 Länder haben wir bereits bereist und deren Kochkulturen erkundet.
Dieses Jahr interessieren uns vor allem die „Häppchen“, aus denen sich ganze Mahlzeiten zusammenstellen lassen. Tapas, Fingerfood, Amuse gueule, Antipasti, Mezze,…
All diese delikaten Verwandlungskünstler haben die ganze Welt erobert und werden nun auch unseren Mittagstisch bereichern.

Tapas aus unserer Küche

Blätterteigpäckchen

Blätterteigpäckchen

Ab 12. Januar geht es wieder los in der Aroma Station. Wir haben die Weihnachtspause zum Erholen, aber auch zum Experimentieren genutzt. Mir haben es besonders die Blätterteigpäckchen mit unterschiedlichsten Füllungen angetan. Mein besonderer Favorit sind Ziegenkäse mit in Honig und Balsamico karamellisierten Zwiebeln, Ziegenkäse mit Birnenwürfeln und unserer hausgemachten Pfirsich-Rosmarin-Konfitüre sowie Mini-Tortillas mit Kartoffeln, Ei, Champignons, Erbsen und verschiedenen Käsesorten.

Mini-Tortillas

Mini-Tortillas

Aber es gibt auch wundervoll gefüllte Datteln, sowie diverse Köstlichkeiten u.a. mit Tomaten, Paprika, Auberginen, Artischocken und Feigen. An orientalischen Leckereien erwarten uns beispielsweise Hummus und Falafel, aus Italien haben wir Tramezzini und unvergleichlich leckere Antipasti-Salata mitgebracht. Und Freunde der französischen Küche dürfen sich zum Beispiel auf Tartines salées – herzhaft belegte Brote – freuen oder bei Gougères – einem Käsegebäck mit Sesam und Kräutern – schwach werden. Auch Quiche Lorraine oder Pissaladière werden nicht fehlen.

Tapas aus saisonalem Gemüse

Egal ob Winter oder Sommer – Tapas können wir aus etlichen saisonalen Produkten zubereiten. In der Aroma Station bleiben wir vegetarisch und bieten auch weiterhin den Anhängern der veganen Küche  Alternativen, die weder Verzicht bedeuten noch aus Fleischersatzprodukten bestehen. Eine Champignonpaté mit Sherry bzw. Portwein beispielsweise. Die wird übrigens auch manches Fleischliebhaberherz schneller schlagen lassen.

Rezept: Champignonpaté mit Sherry

Zutaten:
350 g braune oder weiße Champignons
3 Knoblauchzehen
1/2 Bund Koriander oder glattblättrige Petersilie
mildes Olivenöl (wir empfehlen unser Bio-Olivenöl aus der Avlona-Manufaktur)
Thymian
60 ml Sherry oder Portwein
1-2 EL gemahlene Mandeln
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Champignons säubern und in feine Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebel fein hacken, Petersilien- bzw. Korianderblätter zupfen und fein wiegen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel bei mittlerer Hitze glasig dünsten, Champignons und anschließend Thymian hinzugeben. Köcheln lassen, bis die Flüssigkeit der Pilze verdampft ist, dann Knoblauch und Petersilie / Koriander hineingeben. Mit Sherry bzw. Portwein ablöschen und bei schwacher Hitze so lange köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwischenzeitlich Mandeln mit etwas Olivenöl anrösten und anschließend zu den Champignons geben. Alles gut vermischen und im Mixer oder mit dem Pürierstab cremig pürieren. Tipp: Sollte die Masse zu flüssig sein, geben Sie noch einige gemahlene Mandeln oder Semmelbrösel hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und im Kühlschrank aufbewahren.
Diese Paté schmeckt hervorragend zu Baguette oder Sauerteigbrot.

Hunger bekommen? Gleich ausprobieren oder demnächst bei uns schlemmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Appetit holen können Sie sich übrigens schon einmal hier. Neben unterhaltsamen Informationen rund um Tapas in Barcelona werden am Ende der Seite auch einige typische Gerichte vorgestellt.