Wundervoller Tempeh – ein tolles Kochevent

Tempeh für alle Lebenslagen und in zahlreichen Geschmacksrichtungen, gab es beim Kochevent in der Aroma Station am Samstag, dem 07.05.2016. Schön war es, geschmeckt hat es und Spaß hatten wir jede Menge. Unter Anleitung von Armin Schiemann, dem einzigen Tempeh-Produzenten in ganz Baden-Württemberg, wurde fröhlich geköchelt und gebraten.
Zur Stärkung gab es Knusperbrot mit einem Curry-Dip, dann ging es los. In kleinen Teams wurden zunächst die Vorbereitungen für die diversen Gerichte getroffen, bevor Mixer, Pfanne und Topf zum Einsatz kamen.

An den Tempeh fertig, los

Toni-Salat

Toni-Salat

Der Toni-Salat aus einem Tempeh mit Algen, süß-sauren Gurken, einer frisch zubereiteten veganen Mayo, anschließend fein abgeschmeckt und auf Romana-Salat serviert, besänftigte das erste größere Magenknurren und schmeckte hervorragend.
Anschließend wurden French Toast aufgetischt. Herzhaft mit Kichererbsen-Tempeh und karamellisierten Zwiebeln. Beim gemeinsamen Genießen wurden gleich noch weitere Zubereitungsideen entwickelt.

Tempeh-Bolognese

Tempeh-Bolognese

Spätestens die schon sehnsüchtig erwartete Tempeh-Bolognese hat auch den letzten Zweifler endgültig überzeugt. Einfach in der Zubereitung, unfassbar lecker auf dem Teller. Natürlich kann hier jeder nun noch seine Lieblings-Kräutermischung verwenden, mit frischen Sommertomaten und einem Schuss Rotwein verfeinern und einen Klecks der eigenen Geheimrezeptur hinzufügen. Mit Armins Bolognese-Basisrezept lässt sich jederzeit das Fernweh nach Italien lindern.

Apropos Fernweh. Klassisch indonesisch wurde es dann mit Saté-Spießen. Hierzu wurde der Tempeh in einem Sud aus Nelken, Ingwer, Lorbeer, Knoblauch und Sojasoße geköchelt bevor er aufgespießt kurz frittiert wurde. Für die herrliche Erdnuss-Soße wurden u.a. frische Galgantwurzel, Zitronengras und Tamari verwendet. Ein absoluter Leckerbissen, vor allem für Erdnuss-Fans!

Tempeh-Süßspeise

Tempeh-Süßspeise

Zum Abschluss gab es noch eine Süßspeise aus feinen gebratenen Tempeh-Streifen mit Ahornsirup, Minze und etwas Puderzucker. Das Highlight für die Naschkatzen unter uns!

Die mitgelieferten Rezepte werden sicherlich demnächst wieder zum Einsatz kommen. Wir freuen uns übrigens über Fotos von den eigenen Tempeh-Gerichten 😉

 

Weitere Kochevents in der Aroma Station

Für alle diejenigen, die nicht dabei sein konnten: Am 11.06. geht unsere Kochevent-Reihe mit Armin Schiemann von der Lindenhof Manufaktur weiter, dann mit der „Picknick-Küche“. Und Tempeh wird es spätestens am 09.07. wieder geben, wenn es heißt „Spießburger trifft Grillgemüse“. Alle Details zu den Veranstaltungen gibt es auf unserer Event-Seite.

Spargel! Endlich Spargelzeit.

Jaja, jede Jahreszeit hat ihre schönsten Seiten – doch die Spargelzeit ist für mich die schönste. Unmittelbar gefolgt von der Erdbeerzeit. Toll ist, dass die Spargelzeit einher geht mit der Rhabarberzeit. Denn den Rhabarber liebe ich ja mindestens genauso. Doch zu Rhabarber und Erdbeeren ein anderes mal mehr. Heute geht es um den Spargel.

Hätten Sie es gewusst?

Spargel

Spargelzeit!

Spargel hat eine kurze Saison und ist aus heimischem Anbau von April bis traditionell zum Johannistag am 24. Juni erhältlich.
Um seine Herkunft ranken sich viele Geschichten. Erstmals erwähnt wurde er im Zusammenhang mit seiner harntreibenden Wirkung von Hippokrates (460 – 370 v. Chr.), dem griechischen Arzt, wobei der sich wohl auf wild wachsenden Spargel bezog.
Kultiviert wurde die Pflanze dann erstmals  etwa 200 Jahre v. Chr. von den Römern. Im 16. Jahrhundert baute man Spargel als Gemüsepflanze in England und Frankreich an, in die Kochtöpfe Deutschlands hielt er aber erst im 17. Jahrhundert Einzug.
In unseren Breitengraden schätzen wir vor allem weißen, grünen und lila Spargel. Während der weiße Spargel großzügig von häufig holzigen Enden befreit und geschält werden muss, genügt es bei grünem Spargel nur das untere Ende zu entfernen. Im Gegensatz zu weißem Spargel kann er auch roh gegessen werden. Im Geschmack ist er kräftiger als sein weißer Artgenosse.
Spargel enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, hat eine entwässernde und entsäuernde Wirkung wegen seines hohen Kaliumgehalts und nur 20 Kalorien und 0,1 g Fett bezogen auf 100 g Gemüse.

Spargel-Pesto!

Da Spargel auf unzählige Arten zubereitet immer wieder anders lecker schmeckt (und man einfach nicht genug davon bekommen kann), starten wir doch einfach mit einem feinen Spargelpesto. Das passt sowohl zu Pasta als auch zu Gnocchi, ist ein wundervoller Brotbelag und ein herrlicher Dip für jegliche Rohkost. Wichtig: verwenden Sie nur beste Zutaten! In der Aroma Station bereiten wir das Spargelpesto übrigens mit dem aromatischen Kräutersalz „Delikate Tomate“ von KräuterGott. Unbedingt probieren.
So funktioniert es: zart geröstete Sonnenblumenkerne, sonnengetrocknete Tomaten, grünen Spargel, frisch gepressten Zitronensaft sowie etwas Knoblauch mit Olivenöl im Blender pürieren. Frisch geriebenen Parmesan (oder eine vegane Alternative) hinzufügen, mit Kräutersalz „Delikate Tomate“ von KräuterGott und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank lässt sich das Pesto – mit Olivenöl bedeckt und luftdicht verschlossen – mehrere Tage aufbewahren. Guten Appetit!

Lust auf mehr? Dann sollten Sie sich unseren Mittagstisch nicht entgehen lassen. Jede Woche von Dienstag bis Freitag neue vegane und vegetarische Gerichte für jeden Geschmack. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ach ja, selbstverständlich finden Sie die tollen Kräutersalze von KräuterGott in unseren Regalen!

Kräutersalze von KräuterGott

Kräutersalze von KräuterGott

Mit Begeisterung gekocht und gemeinsam genossen

Ein gelungenes Kochevent in der Aroma Station mit „Liebe geht durch den Magen“

Kochevent am 16.04.2016

Kochevent am 16.04.2016

Der Auftakt unserer Kochevent-Reihe unter dem Motto Kochen mit der Aroma Station   am 16.04.2016 war ein voller Erfolg. Gemeinsam mit Armin Schiemann von der Lindenhof Manufaktur und Karin Lassen von der Aroma Station haben 12 Teilnehmer nach Herzenslust geschnibbelt, geköchelt, gebraten und geschlemmt.

Alle „Food for Love“-Rezepte waren so zusammengestellt, dass sie sowohl von kocherfahrenen Küchenzauberern als auch von absoluten Newbies jederzeit nachbereitet werden können – mit Zutaten, die man leicht bekommt und in einem Zeitrahmen, der auch spontanes Kochen erlaubt. Aber bitte mit Pfiff, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Ein kleines erotisches Genuss-ABC, in der Rezeptsammlung mitgeliefert, lässt für weitere individuelle Kreationen jede Menge Spielraum 😉

An diesem – übrigens komplett veganem – Abend stärkten sich die Teilnehmer zunächst mit einem Möhren-Melonen-Cocktail, einer kulinarischen Ouvertüre, die den Geist öffnen und den Kreislauf in Schwung bringen sollte. Das hat hervorragend geklappt, denn anschließend haben sich alle voller Tatendrang den zu bewältigenden Aufgaben gestellt und diese mit Bravour gemeistert.

Avocado-Häppchen

Avocado-Häppchen

Das Vorspeisen-Team bereitete feinste Avocado-Häppchen sowie mit Petersilien-Pesto gefüllte und Pinienkernen garnierte Rispentomaten zu. Alleine der Anblick dieser kleinen Köstlichkeiten machte schon Appetit auf mehr. Ruckzuck waren die wahrlich gelungenen Häppchen dann auch verspeist und wurden von allen Seiten gelobt.

Das Hauptspeisen-Team leistete in der kleinen Küche wahrlich Großes. 6 Leute kümmerten sich unter Armins Obhut um die Zubereitung einer Sellerie-Pasta mit Walnüssen, um Gnocchi an einer Safransoße, Gnocchi mit einem Topping aus Petersilie, Salbei und Pinienkernen und um vegane Schnitzel mit Pilzen an einer Kokos-Ingwer-Soße. Vor allem die „Vetzi“-Schnitzel  wurden von allen mit Spannung erwartet und haben einen weiteren Geschmackstest bestanden. Wie übrigens alle übrigen Speisen auch – einen klaren Favoriten gab es dabei nicht. Alles war richtig lecker.

Gemeinsam genießen bei "Liebe geht durch den Magen"

Gemeinsam genießen bei „Liebe geht durch den Magen“

Das Nachspeisen-Team schaffte es, trotz üppigem Schlemmen zuvor, die Gruppe noch mit zwei weiteren Gaumenschmeichlern zu verwöhnen. Sowohl die mildaromatische Mandel-Vanille-Milch mit fruchtigen Himbeeren als auch der Kokos-Espresso mit Kardamom und verziert mit einem knusprigen Rand aus braunem Zucker wurden einhellig gelobt und begeistert geschlürft.
In wie weit die verführerischen Rezepte für liebevolle Stunden letztlich eine entsprechende Wirkung zeigten, soll das Geheimnis der Teilnehmer bleiben. Fest steht jedoch, dass alle ihren Spaß hatten, neue Ideen für die eigene Küche mitgenommen haben und den Abend ausgiebig genießen konnten.

Kochevents in der Aroma Station

Kochevents in der Aroma Station

Sie haben auch Lust auf einen unterhaltsamen und genussreichen Abend? Hier geht es zu den Terminen: Kochevents mit der Aroma Station.
Kein passender Termin für Sie dabei? Für Gruppen ab mindestens 6 Personen vereinbaren wir zusätzlich individuelle Termine zu Ihren Wunschthemen.
Darüber hinaus können Sie auch einfach unsere Küche und den Gastraum für Ihr ganz persönliches Kochen mit Freunden nutzen. Bis bald!

KräuterGott – Aroma pur!

Kräutersalze von KräuterGott

Kräutersalze von KräuterGott

KräuterGott – dieser Name ist Programm. Und wer die Kräutersalze einmal probiert hat, wird sich ein kleines bisschen fühlen wie Gott in Frankreich. Beim Öffnen der Gläser strömt sofort aromatischer Kräuterduft in die Nase. Und sogleich fühlt man sich in einen sonnigen Garten versetzt voller Thymian, Lavendel, Rosmarin, Oregano, Basilikum, Bohnenkraut… Kein Wunder. Denn alle Zutaten werden erntefrisch und schonend nach Familienrezept liebevoll von Hand verarbeitet. Das Ergebnis sind 50% Kräuteranteil im Kräutersalzgläschen. 100% natürlich und 0% Schnickschnack. Alle Kräuter stammen übrigens aus unserer Region. Und weil wir sie selbst getestet haben und uns von ihrer Qualität überzeugen konnten, sind die Kräutersalze von KräuterGott ab sofort in unseren Regalen zu finden:

Mediterran

Ein Stück Urlaub für die Küche. Mit den besten mediterranen Kräutern wird jedes Gericht ein Erfolg. Besonders gut zu Fisch, Ofenkartoffeln (ein Gedicht!!!) und zum Würzen mediterraner Nudelgerichte und Soßen. Entfaltet seine Aromen am besten beim Kochen.
Inhaltsstoffe: Meersalz, Oregano, Thymian, Lavendel, Rosmarin, Basilikum, Bohnenkraut

Wildkräutersalz

Der Klassiker für Genießer. Original nach Familienrezept. Die Kombination von geschmacksintensiven Wildkräutern und bestem Meersalz macht aus wirklich allen Gerichten einen Hochgenuss. Wir haben es für eine Vinaigrette und auf Butterbrot verwendet. Herrlich.
Inhaltsstoffe: Meersalz, Schwarzkümmel, Brennesselsamen, Bockshornklee

Scharfer Bärlauch

Der perfekte Knoblauchersatz. Intensiv im Geschmack und sofort einsatzbereit. Dank Pfeffer und Bockshornklee ist es im Abgang leicht scharf. Unser Tipp: probieren Sie es einmal in einer Guacamole oder einem Frischkäse-Dip. Lecker.
Inhaltsstoffe: Meersalz, Bärlauch, Bockshornklee, Pfeffer

Delikate Tomate

Das würzige Tomatensalz für und mit Tomate. Beste Kräuter, aromatische Paprika, ein Schuss Knoblauch und ein Hauch Tomate machen aus diesem Kräutersalz den idealen Würzer für warme Gerichte und Salate. Wir haben es übrigens auf Tomatenbrot gegessen und konnten kaum aufhören. Lust auf Bruschetta?
Inhaltsstoffe: Basilikum, Oregano, Paprika, Thymian, Knoblauch, Tomate

Die Kräutersalze von KräuterGott mit mindestens 50% Kräuter-/Gewürzanteil gibt es bei uns für nur 6,50 € pro 80 Gramm im nachfüllbaren Schmuckglas. Und das 4er-Set zum Sparpreis von 23,50 € statt 26,00 €.

Unbedingt testen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Frühlingsspecial!

FrühlingsspecialWas gibt es Schöneres als in der Frühlingssonne eine Tasse Kaffee oder Espresso zu genießen? Also nix wie in die Aroma Station und das Frühlingsspecial abholen:

1 Original Espressokocher von Bialetti in frühlingsfrischer Sonnenfarbe (rot, blau, lindgrün, Magenta) im Set mit unserem neuen Espresso „Monnemer Dregg“ zum Sonderpreis von nur 30,60 € statt 38,10 €.

Fiammetta von Bialetti

Fiammetta von Bialetti

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kaffee: Genuss von Craft Coffee Crew

Kaffe von Craft Coffee Crew

Kaffe von Craft Coffee Crew

Kaffee Handmade in Mannheim

Die Craft Coffee Crew ist in der Aroma Station angekommen. Mit vorerst drei (demnächst vier) wundervollen Kaffeesorten, alle von Chris liebevoll selbst ausgewählt, zusammengestellt und in seiner kleinen Mannheimer Rösterei geröstet, haben wir unser Kaffeesortiment ergänzt. Wir haben alle Sorten getestet mit dem Ergebnis: unbedingt probieren oder verschenken!

Monnemer Dregg

Monnemer Dregg

Monnemer Dregg

Der erste Esproessoblend aus dem Hause Craft Coffee Crew und gleichzeitig eine Hommage an die Quadratestadt. Einer, der alles mitmacht, ob Herdkännchen, Vollautomat oder Siebträger, pur oder mit Milch – schmeckt immer! Säurearm, stark, kantig und würzig, aber auch vielschichtig und süß.
Monnemer Dregg basiert auf zwei Rohkaffees aus Indien von den Badra Estates. Der Kaffee wächst auf Höhen zwischen 760 m (Canephora) und 1.400 m (Arabica) unter Schattenbäumen. Neben verschiedenen Varietäten von Kaffeepflanzen werden dort auch Gewürze, Gummi und Teak angebaut.
8oz / 227 g = 8,20 €

Finca La Dalia

Finca la Dalia

Finca la Dalia

Ein echter Alleskönner aus 100% Arabica der Varietät Bourbon. Er eignet sich dank seiner „Uni-Roast“-Röstung sowohl für die Zubereitung im Filter – angenehm und ohne Säurespitzen – als auch als leichter und fruchtiger Espresso.
Finca la Dalia stammt aus El Salvador und wächst in 1.400 m Höhe auf einer kleinen Farm unter Schattenbäumen, wie Zedern und Mahagoni. Die rotreifen Kirschen werden in mehreren Runden selektiv per Hand geerntet und anschließend im pulped natural Verfahren verarbeitet. Das Ergebnis ist cremiger, eleganter, fruchtiger Genuss.
8oz / 227 g = 8,20 €

Taba Estates

Taba Estates

Taba Estates

Eine helle Filterkaffee Röstung, die die feinen Fruchtnuancen dieses leichten und bekömmlichen Kaffees aus 100% Arabica unterstreicht.
Taba Estates wird von Kleinbauern in der Region Kayenzi im „Land der tausend Hügel“, Ruanda, angebaut. Die roten, reifen Kirschen werden per Hand geerntet, zentral in einer Waschstation aufbereitet und anschließend auf erhöhten Trockenbetten in der Sonne Afrikas getrocknet.
8oz / 227 g = 6,90 €

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kochen mit der Aroma Station

Kochen mit der Aroma Station

Kochen mit der Aroma Station

Hurra, es ist soweit, die nächsten Termine für unsere Kochevents stehen fest. Wir haben uns etwas ganz besonderes einfallen lassen. In Kooperation mit der Lindenhof Manufaktur – Kennern bekannt durch Armins Tempeh – bietet die Aroma Station ab April wieder spannende Kochabende an. Wir haben uns Themen ausgesucht, die jeden Veganer, Vegetarier und Fleischfan ansprechen werden, obwohl an diesen Abenden nahezu komplett auf tierische Produkte verzichtet wird. Die ausgewählten Rezepte schmecken einfach aufgrund ihrer Frische und Zutaten. Wer kocht? Sie! Zusammen mit uns und Ihren Freunden oder denen, die Sie an diesem Abend vielleicht kennen lernen. Wir weihen Sie in unsere Küchengeheimnisse ein und stehen helfend zur Seite. Neugierig?

1. Liebe geht durch den Magen

Sie wollen Ihre/n Liebste/n mit einem feinen Essen überraschen? Die Schwiegereltern mit einem selbst zubereiteten Essen beeindrucken? Hier bekommen Sie die Inspiration, die Sie suchen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein leckeres Candlelight-Dinner zaubern mit verführerischen Zutaten und aphrodisierenden Gewürzen, wie beispielsweise Chili, Kardamom oder Schokolade. Jetzt ist der Zeitpunkt zum fröhlichen Üben, denn der Wonnemonat Mai steht vor der Tür. Schmeckt übrigens nicht nur Verliebten oder Schwiegereltern und gelingt auch Kochlöffelabstinenzlern!
Die Rezepte sind vegan, auf Wunsch zeigen wir zusätzliche Alternativen mit Ei und Milchprodukten.
Samstag, 16.04.2016 von 17.00 h bis 20.00 h

2. Wundervoller Tempeh

Unter professioneller und amüsanter Anleitung von Armin, dem Meister des Tempeh, wird an diesem Abend Tempeh geköchelt und gebraten, bestaunt und geschlemmt. Tempeh hat von Indonesien aus mittlerweile die ganze Welt erobert und sich in die Herzen nicht nur von Veganern geschlichen. Ursprünglich ausschließlich aus fermentierten Sojabohnen hergestellt, produziert die Lindenhof Manufaktur Tempeh heute auch aus Kichererbsen und schwarzen Bohnen. Und so unterschiedlich wie die Hülsenfrüchte, so vielseitig sind auch die Tempeh-Aromen. Und noch vielfältiger sind die Zubereitungsmöglichkeiten, von denen wir Ihnen an diesem Abend einen Teil präsentieren bzw. Sie diese ausprobieren lassen. Wir spannen mit  einem Tempeh-Salat über die Bolognese, den Burger hin zum feinen Tellergericht, karamellisiert und mit Ingwer und Orange verfeinert,  den Bogen von Fernost nach Europa, vom Streetfood zur gehobenen Küche. Eine herrliche kulinarische Reise, Überraschungen inbegriffen.
Alle Rezepte sind vegan.
Samstag, 07.05.2016 von 17.00 h bis 20.00 h

3. Picknick-Küche

Der Sommer naht, die Sonne ruft. Ab ins Grüne in der Mittagspause oder am Wochenende. Was kommt in den Picknick-Korb? Schinken-Käse-Brot samt hartgekochtem Ei und Hühnerbein?  Das geht auch anders!! An diesem Abend bereiten Sie herrliche Alternativen zu. Wie wäre es denn mit  frisch gebackenem Olivenbrot oder Kräuterbaguette? Sandwich mit Gemüsetartar? Ein bunter Schichtsalat im Glas? Oder ein amerikanischer Curry-Blumenkohl-Picknick-Salat? Hirsebällchen mit Räuchertofu und Himbeer-Ingwer-Mus? Dips und Salsas zu Nachos, für Nicht-Veganer übrigens eine perfekte Ergänzung zu Käse u.v.m. Natürlich dürfen die süßen Leckereien nicht fehlen, z.B. Cookies und Muffins. Wenn das Wetter mitspielt, packen wir am Ende unsere Leckereien zusammen und schlemmen sie im Luisenpark. Quasi die Generalprobe für Ihr nächstes Familien-Picknick.
Die Rezepte sind vegan, auf Wunsch zeigen wir zusätzliche Alternativen mit Ei und Milchprodukten.
Samstag, 11.06.2016 von 17.00 h bis 20.00 h

4. Fingerfood

Mit diesen Fingerfood-Ideen bereichern Sie jedes kalt-warme Partybuffet! Ein erfrischender und gleichzeitig süß-pikanter Starter ist zum Beispiel ein Gurkensüppchen mit Wasabi und Maiscreme im Glas. Immer ein Renner: Hummus mit geräuchertem Paprikapulver zu gerösteten Auberginen. Tomaten und Zucchini auf Blätterteigquadraten, garniert mit Basilikum bzw. Minze schmecken warm und kalt, ebenso eine Tomatentarte mit mariniertem Tofu (für Nicht-Veganer mit Ziegenkäse) und schwarzen Oliven. Typisch spanisch, herzhaft und kräuterfrisch sind dicke Bohnen in Weißwein oder Sherry, serviert in kleinen Schalen. Auf jedem Buffet gefragt: unsere veganen Hackbällchen! Und immer eine Sünde wert: knackige Streifen aus Kichererbsentempeh mit pikantem Relish-Häubchen. Herzhafte Brothäppchen und -türmchen, garniert mit etwas Rohkost und Früchten, sind Hingucker und Gaumenschmaus gleichermaßen. Ran ans Buffet!
Die Rezepte sind vegan, auf Wunsch zeigen wir zusätzliche Alternativen mit Ei und Milchprodukten.
Samstag, 25.06.2016 von 17.00 h bis 20.00 h

5. Spießburger trifft Grillgemüse

An diesem Abend liefern wir schmackhafte Ideen, die jede Grillparty aufpeppen. Bratwurst und Steakbrötchen waren gestern. Wir grillen sagenhafte Auberginenspieße in geheimnisvoller asiatischer Marinade, Seitan-Schaschlik mit hausgemachtem Ketchup, Zucchini-Röllchen mit Tofu (für Nicht-Veganer mit Schafskäse), Tempeh-Burger, gefüllte Fladenbrote… Marinaden, Salsas und Dips sorgen für den besonderen Gaumenkick. Natürlich wird an diesem Abend gegrillt – bei gutem Wetter im Hof, bei schlechtem Wetter unterm Schirm.
Die Rezepte sind vegan, auf Wunsch zeigen wir zusätzliche Alternativen mit Ei und Milchprodukten.
Samstag, 09.07.2016 von 17.00 h bis 20.00 h

6. Eiszeit

Zur Einstimmung auf die Sommerferien bereiten wir köstliche vegane Eiscremes ohne Eismaschine (z.B. ein Bananen-Zimt-Eis mit Rumrosinen und selbstgemachter Karamellsauce oder Erdbeer-Straciatella-Eis oder feines Nektarineneis mit Minze) und zeigen Ihnen darüber hinaus, wie Sie nahezu jedes Cremeeis auch ohne Eismaschine herstellen können. Außerdem gönnen wir uns aus der Dessertküche ein veganes Mousse au Chocolat und Sommerbeeren mit Kokoscreme. Den Durst löschen wir mit Virgin Caipirinha und Virgin Mojito, zwei alkoholfreien Sommercocktails.
Samstag, 23.07.2016 von 17.00 h bis 20.00 h

Weitere Termine nach den Sommerferien! Dann stellen wir Ihnen einige prominente vegane Köche und ihre Rezepte vor, z.B. Attila Hildmann, Surdham Göb, Nicole Just und Björn Moschinski – wer ist Ihr Favorit?

Preise:
Einzelbuchung = 35,00 Euro
2er-Karte = 60,00 Euro (Sie sparen 5,00 Euro pro Termin, die Termine sind frei wählbar über das ganze Jahr)
6er-Karte = 150,00 Euro ( Sie sparen 10,00 Euro pro Termin, die Termine sind frei wählbar über das ganze Jahr)
Übrigens können Sie mit einer 2er-Karte auch zu zweit und mit der 6er-Karte zu sechst teilnehmen, anstatt mehrere Termine wahrzunehmen.

Im Preis enthalten:
alle Zutaten, Rezepte, Anleitung und der anschließende Verzehr der zubereiteten Speisen. Getränke extra.

Anmeldung und Zahlung:
Anmelden können Sie sich ab sofort in der Aroma Station, Lameystraße 17, 68165 Mannheim gegen VORKASSE (Öffnungszeiten: Di – Fr 10.00 h bis 19.00 h, Sa 10.00 h bis 14.00 h).
Per email an info@aromastation.de – bitte geben Sie Ihre Rechnungsadresse an. Sie erhalten per email eine Rechnung mit der Bitte um Überweisung. Ihre Reservierung wird nach Zahlungseingang bestätigt. Anmeldung und Zahlung müssen bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin erfolgen.
Findet Ihr Termin nicht statt, suchen wir eine Alternative bzw. erstatten die Zahlung zurück.
An weiteren Reservierungssystemen arbeiten wir noch.

Fastenzeit. Fasten?

Fasten? Buchtipps für die leichte Küche

Buchtipps für die leichte Küche

Fasten. Zur Zeit in aller Munde. Manch einer verzichtet einfach für eine Weile auf Dinge, die ihm im Alltag zur Gewohnheit wurden. Fasten, um sich manches wieder bewusst zu machen. So verzichtet der eine auf Fleisch und Wurst, der nächste auf Süßigkeiten, ein anderer auf Alkohol.
Gerade, wer das tägliche Wurstbrot gewohnt ist, bei Krautwickel vor allem an die Hackfleischfüllung denkt und sich am Wochenende auf den Braten freut, ist manchmal ratlos bei der Zusammenstellung seiner täglichen Mahlzeiten, will er für eine Weile einfach mal den Fleischkonsum reduzieren. Aber auch, wer die Fastenzeit nutzt, um ein paar Wohlstandskilos abzuspecken, möchte nicht nur von Knäckebrot, Salatblättchen und salzfreier Brühe leben. Zumindest nicht über längere Zeit. Muss ja auch nicht sein. Nutzen Sie doch das Fasten nicht nur um Verzicht zu üben, vertrauen Sie Ihrem Geschmackssinn und entdecken Sie die feinen Aromen der Speisen, die Sie sich nun bewusst gönnen, ganz neu! So vergeht die Fastenzeit wie im Flug.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Entdeckung dieser neuen Vielfalt auf Ihrem Speiseplan und haben auch die passenden Rezepte und Bücher parat.

Tipps für die leichte Küche

Clean Eating

Schon gehört? Ein spannender Ernährungstrend der auf Natürlichkeit setzt und zu jedem passt, der sich gesund und ausgewogen ernähren möchte. Gegessen werden frische, unbehandelte Nahrungsmittel voller Vitamine und Nährstoffe, die möglichst wenig industriell verarbeitet wurden. Fertigprodukte, Fast Food, Weißmehl und Zucker werden vom Speiseplan gestrichen. Dafür gibt es aber reichlich Obst und Gemüse. Vollkorn, Hülsenfrüchte, hochwertige Milchprodukte, Eier, Fleisch und Fisch sind in Maßen erlaubt. Das Clean Eating-Konzept ist völlig unkompliziert und lässt sich problemlos in den Alltag integrieren. Das „Clean Eating-Kochbuch“ von Christina Wiedemann enthält köstliche Rezepte für jeden Tag, die sowohl dem Einsteiger als auch dem erfahrenen Clean Eater schmecken. Alles ist dabei: Frühstück, kleine Gerichte, vegetarische Hauptgerichte, Hauptgerichte mit Fisch und Fleisch, sowie Süßspeisen und Gebäck. Eine ausführliche Einleitung informiert über die unkomplizierten Ernährungsregeln und hält jede Menge Tipps bereit. Der Preis ist übrigens unschlagbar: 7,99 Euro

Low Carb

„Low Carb – das 8 Wochen-Programm“ ist ein echter Bestseller von Claudia Lenz, der zeigt, wie man Kohlehydrate reduziert ohne seinen Alltag von Verboten und starren Regeln bestimmen zu lassen. Keine Angst vor kargen Mahlzeiten, hier erhalten Sie Anregungen für ausgesprochen leckere und vielseitige Gerichte. Und wenn Sie nun einmal nicht auf das heilige Frühstücks-Croissant verzichten möchten, dann verrät Ihnen dieses schlaue Buch, wie Sie derlei Kohlenhydrat-Sünden im weiteren Tagesverlauf ohne schlechtes Gewissen ausgleichen. Über 90 rasend schnelle Rezepte begleiten Sie vom Frühstück über Zwischenmahlzeiten zum Abendessen. Sie haben die Wahl zwischen einem knackigen 2-Wochen-Programm zum Powerabnehmen und einem moderateren 8-Wochen-Programm. Und auch für den dauerhaften Erfolg ist gesorgt, hilfreiche Tipps erklären, wie es geht. Dicker Vorteil: alle Rezepte sind schnell zubereitet und bestehen aus Zutaten, die man überall bekommt. Auf geht’s!

50 Tipps, damit die Hose rutscht!

Wie man ohne Diät genussvoll abnehmen kann, erklärt Dr. Andreas Schweinbenz in dem kurzweiligen Ratgeber „50 Tipps damit die Hose rutscht“. Er setzt auf eine Ernährungsweise, die man dauerhaft durchhalten kann und lehnt jegliche Zauberdiät ab. Er räumt mit Abnehm-Mythen auf und ermuntert statt dessen zu Genuss und Lebensfreude. Dieses Gute-Laune-Prinzip hat sich inzwischen als „Vibono-Lebensstil“ etabliert. Ein sehr pragmatisches kleines Buch mit dem Sie sich schlau lesen, wie Sie Ihr Gewicht mit leckerem Essen in den Griff bekommen und sich dauerhaft von der Lust auf Süßes befreien können.

1 Salat – 50 Dressings

Mit diesem Büchlein überzeugen Sie jeden Salatmuffel. Schluss mit Fertigsoßen, hier wird selbst gemixt. Mal cremig-würzig, mal säuerlich-frisch, mal ausgefallen und exotisch. Ein kleiner Guide hilft Ihnen den Überblick zu bewahren und das für Sie geeignete Öl, den richtigen Essig und die aromatischsten Kräuter herauszufinden. Köstliche Toppings zum Knabbern und Knuspern sind das i-Tüpfelchen. Wie wäre es denn mit einer Blutorangenvinaigrette zu einem Feldsalat? Lieber ein Wasabi-Tofu-Dressing, dem veganen Schärfekick zu Chinakohl, Möhren, Kolhrabi oder Staudensellerie? Toll auch der Kartoffelsalat mit Chermoula-Dressing, einer kräutergrünen Würze aus der marokkanischen Küche mit Safran, Kurkuma und Kreuzkümmel. Oder ein schwedisches Honig-Senf-Dressing, das nicht nur zu geräuchertem Fisch sondern auch zu Feldsalat, Radicchio oder Frisée passt und darüber hinaus Ihren gegarten Schwarzwurzeln, Kohlrabi oder Blumenkohl einen nordischen Kick verleiht. „1 Salat – 50 Dressings“ von Tanja Dusy muss man einfach haben.

Smoothies, Shakes & Co

sind lecker, gesund und abslolutes Muss für jeden, der es frisch und fruchtig liebt. Fruchtig, cremig und voller Vitamine sind die Rezepte in diesem Mini-Kochbuch. Schwelgen Sie in Power-Smoothies, Smoothies deluxe oder Smoothies ganz pur. Der Früchte-Saison-Kalender liefert den Überblick, wann welches Früchtchen seine Vor-, Haupt- oder Nachsaison hat. Deko-Tipps helfen Ihnen auch diejenigen Familienmitglieder zum fruchtigen Genuss zu bewegen, die sonst vielleicht nicht von Bananen, Beeren, Ananas und Gurken träumen. Von herzhaft bis lieblich, mit und ohne Milch, mit oder ohne Flocken, hier ist für jeden etwas dabei. Viel Spaß beim Mixen, Shaken und Genießen mit „Smoothies, Shakes & Co.“!

Lust bekommen? Schauen Sie vorbei und stöbern Sie auch in unseren anderen Kochbüchern. Entdecken Sie viele Rezepte der leichten Küche, vegetarische und vegane Gerichte und natürlich beste Zutaten, wie Gewürze, Essig, Öl, Senf, Salze, Honig und vieles mehr.

P.S.: Natürlich können Sie unsere Buchempfehlungen auch bei den bekannten Online-Buchhandlungen erwerben. Aber wenn Sie bei uns kaufen, unterstützen Sie gleichzeitig noch den regionalen Buchhandel. Denn wir beziehen unsere Bücher über die kleine Buchhandlung in unserer Straße.

Vegane Schnitzel: Geschmackstest bestanden

Vegane Schnitzel gab es bei uns daheim am Wochenende. Ja, genau die von Vetzi. Schließlich muss man kennen, was in den Regalen steht! Zugegeben, manchmal ist das eine willkommene Ausrede. Aber nur eine klitzekleine, da ich ja oft gefragt werde, wie dies oder jenes schmeckt, welches Öl denn das bessere ist, ob der eine oder der andere Aufstrich besser zu hellem oder dunklem Brot passt… Also hieß es am Sonntag: ran an die Schnitzel.

vegane Schnitzel von Vetzi

vegane Schnitzel von Vetzi

Die Zubereitung ist wirklich denkbar einfach. Man kann sich unbedenklich an die Beschreibung auf der Vetzi-Mix-Packung  halten. Was man wissen sollte: Die Mischung ist sehr mild. Wer es etwas salziger und würziger mag, der kann hier ruhig noch ein bisschen Gewürz nach eigenem Gusto zufügen. Ich empfehle auf jeden Fall noch etwas mehr Salz für den Mix. Wer die Abwechslung schätzt, kann die Knusperpanade  aufpeppen, z.B. mit ein paar gehackten Nüssen. Auch etwas Americo-Gewürz verleiht zusätzlichen Pfiff.

Guten Appetit!

Guten Appetit!

Wichtig ist, dass die Schnitzel auch wirklich sehr dünn ausgeformt werden – oder aber man muss mehr Zeit einplanen. Dünne Schnitzel benötigen ca. 10 Minuten in der Pfanne. Unsere brauchten deutlich länger, waren aber auch dicker. Nach 10 Minuten waren sie innen noch nicht fest. Macht ja nix – gut Ding will eben Weile haben. Wir haben sie uns mit Kartoffeln und Süßkartoffeln aus dem Ofen und frischem Feldsalat schmecken lassen.

Doch, vegane Schnitzel von Vetzi kann man ruhigen Gewissens weiter empfehlen. Ich werde sie dauerhaft ins Sortiment der Aroma Station nehmen. 🙂
Eure Karin

Kulinarische Reisetipps – Mehr als nur ein Kochbuch

Kochbuch gesucht? Neu im Sortiment sind unsere kulinarischen Reisetipps, wahre Schätze unter den Koch- und Reisebüchern. Nicht wegen ihres hohen Preises – unsere Schätzchen liegen alle zwischen 3,99 Euro und 29,99 Euro – sondern wegen ihres Inhalts und ihrer Aufmachung. Da macht das Stöbern richtig Spaß. Doch Vorsicht: neben der Kochlust wächst das Fernweh, wird die Sehnsucht nach einem Frankreich-Trip, einer Reise ans Mittelmeer oder gen Fernost  geradezu übermächtig. Aber keine Angst, wir haben vorgesorgt und gleich einen ganz wundervollen Reiseführer mit dazu gelegt, um die größte Reisesehnsucht zu mildern. Der eröffnet Ihnen nämlich Reiseziele, die Sie problemlos an einem Wochenende erreichen und genießen können. Und wir wären nicht die Aroma Station, wenn uns nicht auch die schönsten kulinarischen Empfehlungen aufgefallen wären.

36 Hours – 125 Wochenenden in Europa

heißt der Sehnsuchtstiller aus dem Taschen-Verlag. Damit gelingen garantiert Ihre Kurztrips. Egal, ob sie in mondäne Metropolen oder zu weniger bekannten Zielen führen. Fast 800 Fotos, die größtenteils aus dem Archiv der New York Times stammen, erlauben den Blick auf einige der schönsten Plätze Europas. Ungefähr 500 Restaurantempfehlungen machen schon einmal Appetit auf Rentierspieß in Reykjavik, Risotto mit Auberginen-Parmesan-Auflauf in Rom oder Gurkencremesuppe im irischen Cork. Detaillierte Stadtpläne helfen Ihnen, die gewünschten Ziele auch vor Ort zu finden. Und da gibt es eine ganze Menge Vorschläge, wie Sie Ihre Zeit vor Ort optimal nutzen können…

Über 100 Rezepte für kulinarisches Fernweh

Pistazienkuchen mit Granatapfelkernen

Pistazienkuchen mit Granatapfelkernen

hat Rachel Khoo gesammelt. „Mein Küchentagebuch“ hält dieses Versprechen. Versprochen! Rachel Khoo ist die Tochter einer Mutter aus Österreich und eines Vaters aus Malaysia. Aufgewachsen in Bayern und London, studiert in Paris und auch ansonsten weit in der Welt herumgekommen. Ihre kulinarischen Fundstücke hat sie in diesem wunderschön illustrierten Küchentagebuch zusammengetragen und dabei die Gerichte so angepasst, dass sie sich mit gängigen Zutaten zubereiten lassen. In der Aroma Station haben wir schon einiges ausprobiert und sind begeistert. Erinnern Sie sich an den Pistazienkuchen mit Granatapfelkernen ? Stammt aus eben diesem Buch 🙂

Vegetarische Rezepte mit Mittelmeerflair

und zwar genau 125, schenkt uns Yotam Ottolenghi in „Genussvoll vegetarisch“. Seine Gerichte begeistern übrigens auch jeden Fleischesser! Yotam Ottolenghi  hat vier Restaurants in London, die zu den Kultadressen der Metropole zählen. In seine Rezepte fließen neben mediterranen auch orientalische Geschmacksrichtungen ein. Das Ergebnis sind durchweg raffinierte Speisen, die sich in jeder Küche auch von wenig erfahrenen Köchen zaubern lassen. Alleine das Blättern lässt schon das Wasser im Mund zusammen laufen. Ich glaube, ich muss demnächst unbedingt Sellerie und Linsen mit Haselnüssen und Minze (Seite 216) ausprobieren…

Traditionell inspiriert – aufregend anders

sind über 130 Schwarzwälder Tapas-Rezepte. Geschrieben von Genießern für Genießer. Und zwar von zwei der besten Hobbyköche Deutschlands, die als solche bereits zwei mal den Cooking Cup gewonnen haben. Mit ihren „Schwarzwälder Tapas“ verknüpfen Verena Scheidel und Manuel Wassmer Experimentierfreude und Bodenständigkeit. Herausgekommen sind z.B. mit Bergkäse gefüllte Schwabensäckle, falsche Hasenohren im Karottensalat, schwäbische Käsespätzle im Pilzkopf, Schwarzwälder Sushi und vieles mehr. Schön ist das Inhaltsverzeichnis mit übersichtlicher Kennzeichnung „einfach“, „anspruchsvoll“, „Hits für Kids“, „vegetarisch“ und „vegan“.

„Schon oft hat das Lesen eines Buches jemandes Zukunft beeinflusst“ äußerte Ralph Waldo Emerson (1803 – 1882). Also ich bin mir sicher, spätestens mit diesen Kochbüchern wandelt sich der Kochmuffel zum Kochlöffelschwinger. Glauben Sie nicht? Kommen Sie, schauen Sie und wenn Sie mögen, kaufen Sie. Übrigens: am 14.02. ist Valentinstag. Nur für den Fall, dass Sie für ihn oder sie noch ein Geschenk suchen… Und neben praktischer Unterstützung erhalten Sie bei uns auch eine ganze Reihe bester Zutaten für Ihr Kocherlebnis, z.B. Gewürze, Salze, Öle, Essige, Senfe, Honig und einiges mehr.

Bücher in der Aroma Station

Bücher in der Aroma Station

P.S.: Natürlich können Sie unsere Buchempfehlungen auch bei den bekannten Online-Buchhandlungen erwerben. Aber wenn Sie bei uns kaufen, unterstützen Sie gleichzeitig noch den regionalen Buchhandel. Denn wir beziehen unsere Bücher über die kleine Buchhandlung in unserer Straße.

Stöbern Sie auch in unseren Remittenten! Wir führen eine ganze Reihe gebrauchter Bücher, die wir zum Sonderpreis abgeben.