Kategorie-Archiv: Grüne Küche

Mundart-Sirup – Juwelchen aus Frucht und Kräutern

Mundart Sirup ab 16.08.2017 im Sortiment

Mundart Sirup

Sirup ist einfach nur süß? Weit gefehlt! Mit Gurke-Basilikum und Pfirsich-Lavendel haben zwei echte Juwelchen mit viel Geschmack den Weg in unser Regal gefunden. Übrigens 100% vegan und 100% regional.

Mundart-Sirup fördert regionalen Anbau

Diese einzigartigen Tröpfchen werden mit viel Liebe zum Detail in handwerklicher Arbeit in einem kleinen Familienbetrieb in der Eifel-Hunsrück-Region hergestellt. Früchte, Gemüse und Kräuter stammen aus regionaltypischem Anbau in Deutschland, der Lavendel, der den Pfirsich-Sirup abrundet, von einem ausgewählten Partner in der Mont Blanc-Region.

Gurke-Basilikum

Zartgrün und durchscheinend, aus knackigen Gurken aus Baden-Württemberg und der Diva unter den Kräutern, dem Basilikum, aus Thüringen hergestellt. Die Verwendungsmöglichkeiten dieses Sirups sind fast unbegrenzt.

  • zum Beispiel entsteht aus 250 ml Mineralwasser und 2 EL Sirup eine herrlich erfrischende Limonade, der ein Spritzer Zitrone noch besonderen Pfiff verleiht.
  • Oder einen Schuss Gurke-Basilikum mit ca. 350 g Joghurt verrühren, einen Spritzer weißen Balsamico, etwas Zitronensalz, frisch gemahlenen Pfeffer und eine Handvoll gehackter Gartenkräuter (z.B. Zitronenmelisse, Minze, Petersilie, Schnittlauch und Basilikum) dazugeben und fertig ist ein herrlich sommerliches Salatdressing, das jeden Blattsalat adelt.
  • Wie wäre es mit einem feinen grünen Smoothie? Eine Handvoll Spinat, Kopfsalat, etwas Minze und Petersilie, ein paar Blättchen Koriandergrün, einen halben Apfel und 1-2 EL Sirup mit Wasser aufmixen. Erfrischend, wohltuend und absolut genussreich.
  • Longdrink-Freunden schmeckt auch ein Glas Gin mit einem Spritzer Gurke-Basilikum-Sirup, einer Limettenscheibe und Tonic-Water.

Pfirsich-Lavendel

Dunkelrot und dickflüssig schimmert er in der Flasche. Seine Farbe bekommt er vom roten Weinbergpfirsich, der zwischen den Weinreben in steilen geschützten Riesling-Lagen am Rande des Moselufers wächst. Die Erntemenge dieser ganz besonderen altdeutschen Obstsorte ist streng limitiert, was den Sirup aus diesem Pfirsich zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. Der Lavendel, der den Sirup fein abrundet wächst in einer Höhe von 1.000 bis 1.200 Metern am Fuße des Montblanc.

Pfirsichblüte an der Mosel

Pfirsichblüte an der Mosel
(c) www.mundart-sirup.de

    • Genießen Sie ihn als Limonade (s.o.)
    • oder verfeinern Sie Ihr Müsli mit 1-2 TL Pfirsich-Lavendel, eingerührt in 125 bis 250 ml Joghurt, Quark oder Milch und nach Belieben mit Obst oder Nüssen ergänzt.
    • Sie lieben Cupcakes? Träufeln Sie etwas Sirup auf ein cremiges Frosting ihrer Lieblings-Cupcakes!
    • Wie wäre es mit einem beerigen Obstsalat? Mischen Sie Beeren der Saison mit Pfirsich- oder Nektarinen-Würfeln und geben Sie ein Dressing aus etwas Pfirsich-Lavendel-Sirup, sowie Zitronen- und frisch ausgepressten Orangensaft darüber. Bestreut mit kurz gerösteten Mandelstiften und serviert mit cremig aufgeschlagener Kokosmilch haben Sie ein herrlich aromatisches Sommerdessert gezaubert.
    • Ein Schlückchen in Ehren… z.B. ein Glas Prosecco oder Riesling mit einem Spritzer Pfirsich-Lavendel-Sirup. Lecker!

Mundart-Sirup schmeckt nicht nur, er ist auch schön anzusehen. Liebevoll gestaltete Etiketten machen diese beiden Gaumenkitzler auch zum Augenschmaus. Ein perfektes Geschenk, schöne handgefertigte Karten haben wir natürlich ebenfalls und gerne verpacken wir Ihr Sirup-Juwelchen auch für Sie ein.

Kochevent: Pflanzen aufs Brot – Aufstriche und Dips

Bei unserem nächsten Kochevent im Rahmen der Reihe „Kochen in der Aroma Station“ zaubern wir pikante und fruchtige Aufstriche und Dips, die sowohl den Mittagstisch am Arbeitsplatz als auch das Abendbrot oder ein Partybuffet bereichern.

Pflanzen aufs Brot

Wer Abwechslung zu Wurst und Käse sucht, greift gerne einmal zu vegetarischen und veganen Brotaufstrichen aus dem Supermarktregal. Doch wer genau hinschaut wird feststellen, dass neben den vermeintlich gesunden Zutaten oftmals auch jede Menge Stabilisatoren und Konservierungsmittel, sowie reichlich Zucker, verarbeitet werden.

Kochevent - Kochen in der Aroma Station -Pflanzen aufs Brot - Brottorte

Brottorte

Beim Kochevent an diesem Abend zeigen wir Ihnen, wie Sie mit überschaubarem Aufwand die tollsten Brotaufstriche in der eigenen Küche zubereiten können. Neben der beliebten Mett- und der Leberwurst-Alternative kreieren wir Aufstriche aus Linsen, Bohnen, Kichererbsen und frischem Gemüse, schaffen hocharomatischen Gaumenschmaus mit herrlichen Gewürzen und stellen cremig-würzige Buttervarianten her. Süße Highlights dürfen natürlich auch nicht fehlen. Und mit einigen unserer Aufstriche können Sie die tollsten Brottorten zubereiten und ihre Gäste überraschen. Brotzeit!

Preis: pro Person 59,00 € (Zweierkarte 50,00 € / Person) inklusive aller Zutaten, Getränke, gemeinsame Zubereitung und essen, Rezeptmappe für daheim.
Termin: Samstag, 22.07.2017 von 17.00 h bis 20.00 h
Anmeldung und Vorkasse erforderlich

Weitere Kochevents:

19.08.2017 – Kräutersalze und Gewürze
18.11.2017 – Rund um den Kürbis
02.12.2017 – Geschenke aus der eigenen Küche

Glutenverzicht – modischer Ernährungstrend?

Mit Infoabenden zu Gesundheits- und Ernährungsthemen startete am 28.06. mit „Laktoseintoleranz“ eine weitere Veranstaltungsreihe in der Aroma Station. Weiter geht es am 26.07.2017 von 19.00 h bis 21.00 h mit „Glutenverzicht – modischer Ernährungstrend?“.

Gluten - ein modischer Ernährungstrend? Infoabend in der Aroma StationGluten, das Klebereiweiß in Weizen und etlichen anderen Getreidearten, ist in Verruf geraten. Populäre Bücher zum Thema stürmen die Bestsellerlisten und warnen vor Übergewicht, Diabetes, Arthrose, Sodbrennen, Darmerkrankungen, Hautproblemen, Demenz und Herzerkrankungen. Glutenfreie Lebensmittel finden reißenden Absatz. Alleine in USA ernährt sich mittlerweile jeder zehnte Haushalt glutenfrei. Was ist dran am schädlichen Gluten? Ist ein Komplettverzicht gesünder? Es lohnt sich genauer hinzuschauen.

Interessierte und von Glutenunverträglichkeit Betroffene haben die Möglichkeit sich in lockerer Runde auszutauschen und erhalten wertvolle Informationen, Tipps und Rezepte für glutenfreies Kochen und Backen. Frau Dr. Pfrang, Fachärztin für Allgemeinmedizin – Homöopathie – beantwortet Fragen und gibt Erfahrungen aus ihrer langjährigen Praxis weiter.

Die Themen des Abends:

  • Was ist Gluten und worin ist es enthalten?
  • Wann ist ein Glutenverzicht ratsam?
  • Wie erkennt man eine Glutenunverträglichkeit?
  • Unterschiede Zöliakie, Weizenallergie, Glutensensitivität
  • Sind Roggen und Dinkel Alternativen zu Weizen?
  • Nachteile / Risiken bei unnötigem Glutenverzicht
  • Was tun bei einer Glutenunverträglichkeit?
  • Glutenfrei kochen und backen – Rezepte für daheim

Termin:
Mittwoch, 26.07.2017 von 19.00 h bis 21.00 h
Veranstaltungsort:
Aroma Station, Lameystr. 17, 68165 Mannheim, Tel. 0621 / 400 6 444
Kosten:
15,00 € / Person inkl. Getränken, Snacks, Rezepten
Reservierung erbeten in:
Aroma Station oder Praxis Dr. Pfrang, Goethestr. 16 a, 68161 Mannheim, Tel. 0621 / 25 09 5

Weitere Infoabende mit Frau Dr. Pfrang:

  • Genießen ohne Zusatzstoffe – Kräutersalze, Gewürze, frische Zutaten ohne Fertigmischungen
    27.09.2017, 19.00 h – 21.00 h
  • Gesundheit aus der Natur – was Hildegard von Bingen schon wusste
    25.10.2017, 19.00 h – 21.00 h

Kochevent: kreative Resteküche

Klingt langweilig? Ganz im Gegenteil – es erwartet Sie ein spannender und genussreicher Abend mit tollen vegetarischen und veganen Rezepten.  Ein Kochevent, das Ihnen noch lange Freude bereiten wird.

Kochevent „Die kreative Resteküche“

Kochevent: kreative Resteküche

kreative Resteküche

Jeder kennt es: Brotreste, übrig gebliebene Nudeln und Kartoffeln. Und wohin mit dem vergessenen Salat, der einzelnen Zucchini oder Karotte, dem lächerlichen Häufchen Reis? Was passt eigentlich wozu? Welche Kräuter und Gewürze ergänzen die Aromen eines Lebensmittels oder unterstreichen sie?

Gemeinsam mit Ihnen sammeln wir an diesem Abend Ideen für die Resteküche, stellen einen kleinen Vorratsschrank für alle Fälle vor und überraschen Sie mit pfiffigen Kreationen, die immer schmecken und gelingen.

Eine Kartoffel zum Beispiel kann man braten, stampfen, würfeln, schnetzeln oder füllen. Sie macht Suppen cremig, ist eine tolle Ergänzung im Salatdressing, passt in einen Brotteig uvm.

Neugierig geworden? Schluss mit Wegwerfen! Freuen Sie sich auf einen schönen Abend.

Preis: pro Person 59,00 € (Zweierkarte 50,00 € / Person)
Termin: Samstag, 29.10.2016 von 17.00 h bis 20.00 h
Im Preis enthalten: Ideen, Tipps, Rezepte, alle Zutaten, gemeinsames Kochen und Essen, Getränke, schöne Stunden.

Lust auf einen schönen Abend? Alle Details und Infos zu weiteren Veranstaltungen finden Sie auf unserer Event-Seite.

Übrigens: gerne organisieren wir Ihnen auch einen Abend mit Ihren Freunden – individuelle Veranstaltungen sind ab 6 Personen möglich. Außerdem vermieten wir unsere Räume samt Küche für private Events. Sprechen Sie uns an.

 

Kochevent in der Aroma Station

Kochen mit der Aroma Station

Kochen mit der Aroma Station

Unter dem Motto „Kochen mit der Aroma Station“ bieten wir Kochevents der besonderen Art.  Hierfür haben wir uns Themen ausgesucht, die neben Veganern und Vegetariern auch Fleischfans ansprechen, obwohl nahezu komplett auf tierische Produkte verzichtet wird. Die ausgewählten Rezepte schmecken einfach aufgrund ihrer Frische und Zutaten. Wer kocht? Sie! Zusammen mit uns und Ihren Freunden oder jenen, die Sie an diesem Abend vielleicht kennen lernen. Wir weihen Sie in unsere Küchengeheimnisse ein und stehen helfend zur Seite.
Nach der Sommerpause geht es nun am Samstag, dem 24.09.2016 ab 17.00 Uhr (bis ca. 20.00 h) weiter. Mit am Kochlöffel und Ihrer Seite ist an diesem Tag Anke Jacoby.  Gestalten Sie mit uns

die köstliche Lunchbox für Herbst und Winter

Keine Lust auf Kantine oder langweilige Schulpausenbrote?  Klar, Pizza, Burger und Döner gibt es an jeder Ecke. Doch wer auf Vitamine, Hüftumfang  oder gar Unverträglichkeiten achtet, braucht Alternativen zu Hefe, Mayo und verstecktem Fett. Schmackhaft gefüllte Lunchboxen erfreuen sich daher immer größerer Beliebtheit. Mit ein wenig Organisation lässt sich mit jederzeit verfügbaren Zutaten in überschaubarem Zeitrahmen ein Wochenvorrat an leckeren, abwechslungsreichen und gesunden Snacks vorbereiten. Und wer befürchtet, in Herbst und Winter nur noch mit Sauerkraut Vorlieb nehmen zu müssen, der hat noch keine (glutenfreien) Kichererbsen-Quinoa-Burger mit getrockneten Tomaten oder Rosenkohl-Salat mit Möhren, Äpfeln, Pistazien und Mohn-Dressing oder pikant gefüllte „hand pie“ – eine tolle Sandwich-Alternative – probiert. Die Rezepte sind vegetarisch bzw. vegan, teilweise glutenfrei.

Preis:
pro Person 59,00 € (Zweierkarte 50,00 € / Person)
Anmeldung und Zahlung:
Anmelden können Sie sich direkt in der Aroma Station, Lameystraße 17, 68165 Mannheim gegen VORKASSE (Öffnungszeiten Di-Fr 10.00 h bis 19.00 h, Sa 10.00 h bis 14.00 h) oder per email an info[at]aromastation.de – bitte geben Sie Ihre Rechnungsadresse an. Sie erhalten per email eine Rechnung mit der Bitte um Überweisung. Ihre Reservierung wird nach Zahlungseingang bestätigt. Anmeldung und Zahlung müssen bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin erfolgen. Findet Ihr Termin nicht statt, suchen wir eine Alternative bzw. erstatten die Zahlung zurück.

Neugierig geworden? Weitere Themen und Termine finden Sie auf unserer Event-Seite. Für Gruppen ab 6 Personen bieten wir zudem auch individuelle Veranstaltungen an. Außerdem können Sie unsere Räume samt Küche für Ihre ganz privaten Veranstaltungen mieten.

Veganer “Käse” – lecker und gesund

Ein Gastbeitrag von Andreas Weber, „NomNom by Weber„.

Hast Du Dich auch schon gefragt, warum es da draußen keine vernünftige – das heißt leckere UND gesunde – Alternative zu Käse gibt für Menschen, die sich bewusst ohne tierische Erzeugnisse ernähren und trotzdem in den Genuss von feinem Käsegeschmack kommen möchten?

Die derzeit verfügbaren Alternativen bestehen meist zum Großteil aus Wasser, Fett und Stärke, was mir persönlich keine Freude bereitet. Und Dir vermutlich genauso wenig. Insbesondere wenn Du mit Unverträglichkeiten zu kämpfen hast.

Es  muss doch auch anders gehen fragst Du Dich?

Ich sage es geht anders! Ich glaube daran, dass veganer “Käse” so herzustellen ist, dass Du und ich ihn mit Freude und reinem Gewissen genießen können. Ich glaube daran, dass dafür keine künstlichen Zusatz- oder Konservierungsstoffe notwendig sind. Ich glaube daran, dass die Herstellung von Hand und die Verwendung regionaler Zutaten für eine tolle Qualität sorgen. Ich glaube daran, dass wir alle einen Beitrag zur Erhaltung unseres Planeten und gegen (Massen-)Tierhaltung sowie Zerstörung von Natur und Umwelt leisten müssen.

Noch stecke ich mit meinem Unternehmen “NomNom by Weber” in den Kinderschuhen und noch kann ich aufgrund der geringen Produktionsmenge manche Punkte meiner Philosophie nicht umsetzen. Wie zum Beispiel die Verwendung regionaler Zutaten. Mit zunehmendem Erfolg wird sich das ändern. Doch ab sofort erhältst Du mein erstes marktreifes Produkt in der Aroma Station:

„The Magical Vegan Nacho Scheese Sauce“ – die erste vegane Nacho Käse Sauce der Welt (zumindest habe ich bis jetzt von keiner anderen gehört 😉 ).

Mit Deinem Kauf unterstützt Du mich dabei, weitere leckere und gesunde Käse-Alternativen für Dich zu entwickeln und herzustellen. Meine nächsten Projekte:

  • Ein Mozzarella-Schmelz, der beim Überbacken sogar eine braune Kruste bildet
  • Ein schnittfester Käse auf Basis der Nacho Sauce mit leichter Abwandlung
  • Weitere Geschmacksrichtungen für die Nacho Sauce (z.B. ohne Knoblauch)

Ich wünsche Dir schon einmal guten Appetit, vielleicht mit Tacos und leckerer Nacho Sauce zum nächsten EM-Fußballspiel?    🙂

Ein Gastbeitrag von Andreas Weber, „NomNom by Weber„.

KräuterGott – Aroma pur!

Kräutersalze von KräuterGott

Kräutersalze von KräuterGott

KräuterGott – dieser Name ist Programm. Und wer die Kräutersalze einmal probiert hat, wird sich ein kleines bisschen fühlen wie Gott in Frankreich. Beim Öffnen der Gläser strömt sofort aromatischer Kräuterduft in die Nase. Und sogleich fühlt man sich in einen sonnigen Garten versetzt voller Thymian, Lavendel, Rosmarin, Oregano, Basilikum, Bohnenkraut… Kein Wunder. Denn alle Zutaten werden erntefrisch und schonend nach Familienrezept liebevoll von Hand verarbeitet. Das Ergebnis sind 50% Kräuteranteil im Kräutersalzgläschen. 100% natürlich und 0% Schnickschnack. Alle Kräuter stammen übrigens aus unserer Region. Und weil wir sie selbst getestet haben und uns von ihrer Qualität überzeugen konnten, sind die Kräutersalze von KräuterGott ab sofort in unseren Regalen zu finden:

Mediterran

Ein Stück Urlaub für die Küche. Mit den besten mediterranen Kräutern wird jedes Gericht ein Erfolg. Besonders gut zu Fisch, Ofenkartoffeln (ein Gedicht!!!) und zum Würzen mediterraner Nudelgerichte und Soßen. Entfaltet seine Aromen am besten beim Kochen.
Inhaltsstoffe: Meersalz, Oregano, Thymian, Lavendel, Rosmarin, Basilikum, Bohnenkraut

Wildkräutersalz

Der Klassiker für Genießer. Original nach Familienrezept. Die Kombination von geschmacksintensiven Wildkräutern und bestem Meersalz macht aus wirklich allen Gerichten einen Hochgenuss. Wir haben es für eine Vinaigrette und auf Butterbrot verwendet. Herrlich.
Inhaltsstoffe: Meersalz, Schwarzkümmel, Brennesselsamen, Bockshornklee

Scharfer Bärlauch

Der perfekte Knoblauchersatz. Intensiv im Geschmack und sofort einsatzbereit. Dank Pfeffer und Bockshornklee ist es im Abgang leicht scharf. Unser Tipp: probieren Sie es einmal in einer Guacamole oder einem Frischkäse-Dip. Lecker.
Inhaltsstoffe: Meersalz, Bärlauch, Bockshornklee, Pfeffer

Delikate Tomate

Das würzige Tomatensalz für und mit Tomate. Beste Kräuter, aromatische Paprika, ein Schuss Knoblauch und ein Hauch Tomate machen aus diesem Kräutersalz den idealen Würzer für warme Gerichte und Salate. Wir haben es übrigens auf Tomatenbrot gegessen und konnten kaum aufhören. Lust auf Bruschetta?
Inhaltsstoffe: Basilikum, Oregano, Paprika, Thymian, Knoblauch, Tomate

Die Kräutersalze von KräuterGott mit mindestens 50% Kräuter-/Gewürzanteil gibt es bei uns für nur 6,50 € pro 80 Gramm im nachfüllbaren Schmuckglas. Und das 4er-Set zum Sparpreis von 23,50 € statt 26,00 €.

Unbedingt testen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Fastenzeit. Fasten?

Fasten? Buchtipps für die leichte Küche

Buchtipps für die leichte Küche

Fasten. Zur Zeit in aller Munde. Manch einer verzichtet einfach für eine Weile auf Dinge, die ihm im Alltag zur Gewohnheit wurden. Fasten, um sich manches wieder bewusst zu machen. So verzichtet der eine auf Fleisch und Wurst, der nächste auf Süßigkeiten, ein anderer auf Alkohol.
Gerade, wer das tägliche Wurstbrot gewohnt ist, bei Krautwickel vor allem an die Hackfleischfüllung denkt und sich am Wochenende auf den Braten freut, ist manchmal ratlos bei der Zusammenstellung seiner täglichen Mahlzeiten, will er für eine Weile einfach mal den Fleischkonsum reduzieren. Aber auch, wer die Fastenzeit nutzt, um ein paar Wohlstandskilos abzuspecken, möchte nicht nur von Knäckebrot, Salatblättchen und salzfreier Brühe leben. Zumindest nicht über längere Zeit. Muss ja auch nicht sein. Nutzen Sie doch das Fasten nicht nur um Verzicht zu üben, vertrauen Sie Ihrem Geschmackssinn und entdecken Sie die feinen Aromen der Speisen, die Sie sich nun bewusst gönnen, ganz neu! So vergeht die Fastenzeit wie im Flug.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Entdeckung dieser neuen Vielfalt auf Ihrem Speiseplan und haben auch die passenden Rezepte und Bücher parat.

Tipps für die leichte Küche

Clean Eating

Schon gehört? Ein spannender Ernährungstrend der auf Natürlichkeit setzt und zu jedem passt, der sich gesund und ausgewogen ernähren möchte. Gegessen werden frische, unbehandelte Nahrungsmittel voller Vitamine und Nährstoffe, die möglichst wenig industriell verarbeitet wurden. Fertigprodukte, Fast Food, Weißmehl und Zucker werden vom Speiseplan gestrichen. Dafür gibt es aber reichlich Obst und Gemüse. Vollkorn, Hülsenfrüchte, hochwertige Milchprodukte, Eier, Fleisch und Fisch sind in Maßen erlaubt. Das Clean Eating-Konzept ist völlig unkompliziert und lässt sich problemlos in den Alltag integrieren. Das „Clean Eating-Kochbuch“ von Christina Wiedemann enthält köstliche Rezepte für jeden Tag, die sowohl dem Einsteiger als auch dem erfahrenen Clean Eater schmecken. Alles ist dabei: Frühstück, kleine Gerichte, vegetarische Hauptgerichte, Hauptgerichte mit Fisch und Fleisch, sowie Süßspeisen und Gebäck. Eine ausführliche Einleitung informiert über die unkomplizierten Ernährungsregeln und hält jede Menge Tipps bereit. Der Preis ist übrigens unschlagbar: 7,99 Euro

Low Carb

„Low Carb – das 8 Wochen-Programm“ ist ein echter Bestseller von Claudia Lenz, der zeigt, wie man Kohlehydrate reduziert ohne seinen Alltag von Verboten und starren Regeln bestimmen zu lassen. Keine Angst vor kargen Mahlzeiten, hier erhalten Sie Anregungen für ausgesprochen leckere und vielseitige Gerichte. Und wenn Sie nun einmal nicht auf das heilige Frühstücks-Croissant verzichten möchten, dann verrät Ihnen dieses schlaue Buch, wie Sie derlei Kohlenhydrat-Sünden im weiteren Tagesverlauf ohne schlechtes Gewissen ausgleichen. Über 90 rasend schnelle Rezepte begleiten Sie vom Frühstück über Zwischenmahlzeiten zum Abendessen. Sie haben die Wahl zwischen einem knackigen 2-Wochen-Programm zum Powerabnehmen und einem moderateren 8-Wochen-Programm. Und auch für den dauerhaften Erfolg ist gesorgt, hilfreiche Tipps erklären, wie es geht. Dicker Vorteil: alle Rezepte sind schnell zubereitet und bestehen aus Zutaten, die man überall bekommt. Auf geht’s!

50 Tipps, damit die Hose rutscht!

Wie man ohne Diät genussvoll abnehmen kann, erklärt Dr. Andreas Schweinbenz in dem kurzweiligen Ratgeber „50 Tipps damit die Hose rutscht“. Er setzt auf eine Ernährungsweise, die man dauerhaft durchhalten kann und lehnt jegliche Zauberdiät ab. Er räumt mit Abnehm-Mythen auf und ermuntert statt dessen zu Genuss und Lebensfreude. Dieses Gute-Laune-Prinzip hat sich inzwischen als „Vibono-Lebensstil“ etabliert. Ein sehr pragmatisches kleines Buch mit dem Sie sich schlau lesen, wie Sie Ihr Gewicht mit leckerem Essen in den Griff bekommen und sich dauerhaft von der Lust auf Süßes befreien können.

1 Salat – 50 Dressings

Mit diesem Büchlein überzeugen Sie jeden Salatmuffel. Schluss mit Fertigsoßen, hier wird selbst gemixt. Mal cremig-würzig, mal säuerlich-frisch, mal ausgefallen und exotisch. Ein kleiner Guide hilft Ihnen den Überblick zu bewahren und das für Sie geeignete Öl, den richtigen Essig und die aromatischsten Kräuter herauszufinden. Köstliche Toppings zum Knabbern und Knuspern sind das i-Tüpfelchen. Wie wäre es denn mit einer Blutorangenvinaigrette zu einem Feldsalat? Lieber ein Wasabi-Tofu-Dressing, dem veganen Schärfekick zu Chinakohl, Möhren, Kolhrabi oder Staudensellerie? Toll auch der Kartoffelsalat mit Chermoula-Dressing, einer kräutergrünen Würze aus der marokkanischen Küche mit Safran, Kurkuma und Kreuzkümmel. Oder ein schwedisches Honig-Senf-Dressing, das nicht nur zu geräuchertem Fisch sondern auch zu Feldsalat, Radicchio oder Frisée passt und darüber hinaus Ihren gegarten Schwarzwurzeln, Kohlrabi oder Blumenkohl einen nordischen Kick verleiht. „1 Salat – 50 Dressings“ von Tanja Dusy muss man einfach haben.

Smoothies, Shakes & Co

sind lecker, gesund und abslolutes Muss für jeden, der es frisch und fruchtig liebt. Fruchtig, cremig und voller Vitamine sind die Rezepte in diesem Mini-Kochbuch. Schwelgen Sie in Power-Smoothies, Smoothies deluxe oder Smoothies ganz pur. Der Früchte-Saison-Kalender liefert den Überblick, wann welches Früchtchen seine Vor-, Haupt- oder Nachsaison hat. Deko-Tipps helfen Ihnen auch diejenigen Familienmitglieder zum fruchtigen Genuss zu bewegen, die sonst vielleicht nicht von Bananen, Beeren, Ananas und Gurken träumen. Von herzhaft bis lieblich, mit und ohne Milch, mit oder ohne Flocken, hier ist für jeden etwas dabei. Viel Spaß beim Mixen, Shaken und Genießen mit „Smoothies, Shakes & Co.“!

Lust bekommen? Schauen Sie vorbei und stöbern Sie auch in unseren anderen Kochbüchern. Entdecken Sie viele Rezepte der leichten Küche, vegetarische und vegane Gerichte und natürlich beste Zutaten, wie Gewürze, Essig, Öl, Senf, Salze, Honig und vieles mehr.

P.S.: Natürlich können Sie unsere Buchempfehlungen auch bei den bekannten Online-Buchhandlungen erwerben. Aber wenn Sie bei uns kaufen, unterstützen Sie gleichzeitig noch den regionalen Buchhandel. Denn wir beziehen unsere Bücher über die kleine Buchhandlung in unserer Straße.

Aroma Station auf kulinarischer Weltreise… Großbritannien

(c) Johannes Fehrle

(c) Johannes Fehrle

Und weiter geht unsere kulinarische Weltreise. Diesmal besuchen wir Großbritannien. Nein, keine Sorge. Es gibt kein Lamm mit Minzsoße und Erbsen. Obwohl ich gestehen muss, dass ich schon ausgesprochen leckere Erbsen mit Minzsoße gegessen habe. Aber für diese Aroma Woche mit einem kulinarischen Stop bei unseren britischen Nachbarn haben wir uns für eine herzhafte vegetarisch-vegane Rezept-Mischung aus Irland, Wales und Cornwall entschieden.

Die traditionelle englische Küche gilt im Allgemeinen als fettig, deftig und langweilig. Das war nicht immer so. Im 19. Jahrhundert genoss sie einen ausgezeichneten Ruf. Dies lag nicht zuletzt daran, dass während der Kolonialzeit bis dato unbekannte und sehr exotische Gewürze und Lebensmittel – zusammen mit dem teilweise ebenso exotischen Hauspersonal – ihren Weg ins Königreich fanden. Zum Ende der Kolonialzeit fehlten sowohl das Geld für die Beschaffung der Zutaten als auch der Nachwuchs an fachkundigem Personal. Und so ging die einst so gelobte Kochkunst der englischen Küche ein Stück weit verloren.
Mit der Zuwanderung von Migranten aus Indien, Pakistan und afrikanischen Ländern hat die moderne englische Küche wieder an Vielfalt gewonnen und die „typisch“ englische Küche an Boden etwas verloren. Aber es gibt sie noch, teilweise auch neu interpretiert von populären Köchen, wie beispielsweise Jamie Oliver.

Das traditionelle Sonntagsessen unterscheidet sich gar nicht so sehr von unserer gut bürgerlichen Küche. Am Sonntagmittag isst man gerne einen Braten mit Gemüse und Kartoffeln. Eine der wichtigsten Beilagen des Sunday roast ist der aus Nord-England stammende Yorkshire-Pudding. Kein Pudding, wie wir ihn als Nachtisch genießen, sondern eine Art Kuchen aus Mehl, Eiern, Milch und Fett, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Muskatnuss. Gebacken wird er in einer Pfanne oder in Muffinförmchen – am besten im gleichen Backvorgang mit dem Braten, dessen Saft ruhig auf den Yorkshire-Pudding, der auf dem Rost unterhalb des Bratens backt, tropfen und ihn zusätzlich aromatisieren darf.

(c) Johannes Fehrle

(c) Johannes Fehrle

Auch Kartoffeln sind eine häufige Beilage. Mit Schale im Ganzen als Ofenkartoffel (jacket oder baked potatoes), geschält und geschnitten als Chips – den britischen Pommes frites, als Kartoffelbrei (mashed potatoes), in diversen Aufläufen und in den beliebten pies, wie dem cottage pie, cumperland pie, fisherman’s pie oder shepherd’s pie. Hierzu wird Hackfleisch oder Fisch mit Gemüse in eine feuerfeste Form geschichtet, anschließend mit Kartoffelbrei bedeckt und im Ofen überbacken. Genau das Richtige bei nasskalter Witterung. Wir servieren deshalb in unserer britischen Woche vom 06.10.2015 bis 10.10.2015 u.a. einen shepherd’s pie in einer fleischfreien und veganen Variante nach Jamie Oliver.

(c) jamieoliver.com

(c) jamieoliver.com

Über die Herkunft des shepherd’s pie herrscht Uneinigkeit. Verbreitet ist er im gesamten englischen Sprachraum. In Australien kennt man ihn als „potato pie“, in Neuseeland als „potato top pie“, in Nordamerika als „cowboy pie“ und in Kanada als „chinese pie“ bzw. als „paté chinois“. Während die einen erklären, er stamme aus Irland, sind andere sicher, dass er seinen Ursprung in Cornwall hat. Auf jeden Fall ist er typisch englisch 🙂

Englisch? Genau genommen ist die englische Küche ein Teil der britischen Küche, ebenso wie die schottische, die walisische und die irische. Doch darüber ein anderes Mal mehr.  Denn bei der Vielzahl an Köstlichkeiten wird es auf jeden Fall noch eine weitere britische Woche bei uns geben….

(c) Johannes Fehrle

(c) Johannes Fehrle

Gefallen Ihnen die Aufnahmen? Sie stammen von Johannes Fehrle, dem Mannheimer Naturfotografen. Besuchen Sie ihn unter www.fehrle-photography.com und auf seinem Blog http://johannesfehrle.wordpress.com/
Auf seiner Webseite und seinem Blog können Sie Johannes Fehrle auf seinen Reisen begleiten und limitierte Drucke seiner Fotos erwerben. Seine Postkarten und wechselnde großformatige Aufnahmen finden Sie auch in der Aroma Station.

Für unsere kulinarische Weltreise wählten wir:
Fehrle201408-1015 – Lady’s View, Killarney National Park
Fehrle201408-0921 – Elfenhäuschen, Irland
Fehrle201407-9983 – Bective Abbey,  County Meath, Irland

Faire Woche

Faire Woche in Mannheim – Aroma Station ist dabei

Mannheim feiert die Faire Woche: zwischen dem 11. bis 25. September 2015 stehen in unserer Stadt alle Zeichen auf fair. Zu diesem Anlass kooperieren wir, das Team der Aroma Station, mit dem Weltladen Mannheim, um Ihnen einen genussreichen Abend zu bieten:

Weiterlesen